literatur pinselpark    


  Home
Zum Autor
Sitemap/Inhalt
Vorherige Seite
   
  Suche /Wörterbuch
Forum
Mail
Seite weiterempfehlen

Drucken
Disclaimer
Wichtige Downloads

 

Rückert Friedrich

Krieg aller gegen all' ist Sinn der Wissenschaft
Aus der "Weisheit des Brahmanen"

Krieg aller gegen all' ist Sinn der Wissenschaft.
Was alles sein will, bleibt notwendig mangelhaft.

Wo jeder will die Welt mit seiner Spann' ausspannen,
In seiner Formeln Zwang die Kräft' und Geister bannen.

Wo jeder Denkherr flugs den andern stößt vom Thron;
Was er dem Vater tat, erwartet er vom Sohn.

Sie glauben alle, daß sie bis zum Ende drangen,
Und jeder Folgende muß an von vorne fangen.

Der alte Brei wird umgerührt im neuen Topf;
Was auf den Füßen stand, das steht nun auf dem Kopf.

Laß diesem Chaos uns der Meinungen entfliehn,
Zurück ins heitere Gebiet der Kunst uns ziehn.

Ihr Frühlingsschöpferhauch entfaltet bunte Welten,
Die rund und ruh'nd in sich einander lassen gelten.

Gleich Blumen blühen sie und welken Blumen gleich,
Auslebend Glanz und Duft, und sterbend samenreich.

Was hat ein Denker denn ergründet und begründet,
Das nicht ein Sehermund in Ahnung vorverkündet?

Und welches Wissen ist nicht blasengleich zerronnen,
Das nicht in Kunstkristall Gediegenheit gewonnen?

O Schönheit, bring es doch der Schwester Weisheit bei,
Daß ohne dich ein Bild sie ohn' Erscheinung sei.